Hermann Hesse-Gymnasium Calw

Geschrieben am 22.07.2016, 06:07:08 von Presse-Echo.

Markus Köcher ist das neue Gesicht des Hermann-Hesse-Gymnasiums

Von Hans-Jürgen Hölle (Aus dem Schwarzwälder Boten vom 24.07.2016)

Dr. Markus Köcher

Dr. Markus Köcher (Foto: Bischof, Kreiszeitung Böblingen)

„Jede Schule braucht ein Gesicht nach außen“, sagt Oberbürgermeister Ralf Eggert. Das Hermann-Hesse-Gymnasium (HHG) hat jetzt mit Markus Köcher wieder ein solches. Der promovierte Pädagoge tritt offiziell am kommenden Montag, 25. Juli, die Nachfolge von Rüdiger Herrscher an, der zum Schuljahresende 2015 aufgehört hatte. Während des jetzt zu Ende gehenden Schuljahres leitete Sabine Zoufaly die Geschicke des HHG kommissarisch – übrigens nicht zum ersten Mal. Der Calwer OB geht davon aus, dass auch sie und die gesamte Lehrerschaft sich über die Tatsache freuen, dass es jetzt wieder ganz offiziell einen neuen Chef gibt. „Sabine Zoufaly hat auf jeden Fall hervorragende Arbeit geleistet“, so Eggert.

Lange im Blick

Markus Köcher kommt vom Böblinger Albert-Einstein-Gymnasium (AEG), das er ab 2012 leitete. Das Calwer Innenstadtgymnasium hat er – fast im wahrsten Sinne des Wortes – schon lange im Blick. Seit 16 Jahren wohnt er zusammen mit seiner Frau – einer Calwerin – und den mittlerweile vier Kindern auf dem Wimberg. 1970 in Böblingen geboren worden und in Nufringen aufgewachsen, machte er in Herrenberg sein Abitur.

Fast wäre der passionierte Posaunist, der heute mit Begeisterung Waldhorn spielt, Musiker geworden. Dann aber studierte er in Tübingen doch Mathematik und Deutsch. In der dortigen Studentenphilharmonie lernte er übrigens auch seine Frau kennen, in deren elterliches Haus es die Familie gezogen hat. Von 2000 bis 2003 war Köcher Lehrer am Maria von Linden-Gymnasium. Danach wechselte er nach Baden-Baden, wo er bis 2008 am Gymnasium Hohenbaden als Abteilungsleiter für Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik auch für die Kooperation mit den Oberstufen der Nachbargymnasien zuständig war.

Es folgte der Wechsel zum Landesinstitut für Schulentwicklung. Die Fremdevaluation war hier seine Schwerpunktgebiet, also die externe Beurteilung der Qualität der Arbeit an allen Schularten.

Musisches Profil

„Das hat meinen Blick nochmals erweitert“, so Köcher gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Jetzt geht es vom Böblinger Musikgymnasium AEG in die Calwer Innenstadt, wo das Gymnasium ebenfalls ein musisches Profil hat. Auf die Aufgabe freut sich das neue Gesicht des HHG.

Hier will er seine in Böblingen gemachten Erfahrungen mit einbringen. Und die Kooperation mit der Musikschule, die mit Olaf Kerkau bekanntlich noch nicht so lange ebenfalls einen neuen Chef hat, bekräftigen. Natürlich ist ihm auch an einer guten Zusammenarbeit mit seiner Stammheimer Kollegin Birgit Scholl gelegen. „Schließlich ist es für Calw wichtig, dass die beiden Gymnasien gut dastehen“, betont Köcher.

Geschrieben am 26.07.2016, 09:07:52 von Laurin Gaudenz Luchner.

IMG_9267

Bei dann – unerwartet – doch noch schönem Wetter konnte das Schuljahr am HHG harmonisch und abwechslungsreich ausklingen. Bei Sonnenschein und professionell organisierter Bewirtung durch die Kursstufe 1 konnten die Besucher ein buntes Angebot in der und um die Schule genießen, das die Klassen und Ihre Lehrer unter dem Motto „Spiel und Spaß“ in Eigenregie zusammengestellt hatten. Außerdem erfolgte die alljährliche Verleihung von Preisen und Urkunden für besonders hervorzuhebende schulische und soziale Leistungen durch die kommissarische Schulleiterin und Herrn Röck (Abteilungsleiter) die auch zu einer kleinen Stabübergabe an Herrn Dr. Köcher genutzt wurde, der sich (Nach seiner Amtseinsetzung am gestrigen Montag) bei diesem Schulfest erstmals allen Eltern persönlich vorstellen konnte. Gerahmt wurde das offizielle Programm durch sommerlich musizierende Unterstufen-Klassen unter der Leitung von Britta Schwarte und Philipp Ratz.
In den Klassenzimmern wurden vielseitige Aktivitäten für Mitschüler und (Noch-)Nicht-HHGler angeboten. Außerdem wurden die Referendare sowie Abteilungsleiter Jürgen Stolle, der das HHG mit Ablauf diesen Schuljahres verlässt, gebührend verabschiedet. Eine kleine Bildergalerie vermittelt das bunte Programm im HHG vielleicht am besten. (für die Galerie auf „weiterlesen“ klicken).  weiterlesen …

Geschrieben am 25.07.2016, 09:07:47 von Laurin Gaudenz Luchner.

Die SmV des Hermann Hesse Gymnasiums veranstaltete einen Spielenachmittag mit Flüchtlingen auf dem Wimberg

Die SmV des Hermann Hesse Gymnasiums veranstaltete einen Spielenachmittag mit Flüchtlingen auf dem Wimberg

von Salome Bähr und Lara Rentschler (9. Kl.)

In diesem Schuljahr hat die SMV des Hermann Hesse-Gymnasiums Calw eine Sachspendenaktion für Flüchtlinge organisiert. Die Schüler konnten gebrauchte Spielsachen in der Schule abgeben. Dabei kamen sogar mehrere Kartons voller Spenden zusammen. Diese sollten dann an verschiedene Flüchtlingsheime im Kreis Calw verteilt werden, unter anderem an das Heim auf dem Wimberg. Dafür wurde am Montag, dem 18. Juli, ein Spielenachmittag mit Schülern des HHG und den Bewohnern des Heims veranstaltet. Um 15 Uhr trafen einige Schüler und Lehrerinnen der Schule auf dem Wimberg ein. Es wurde ein kleines Buffet mit Kuchen, Keksen und Getränken aufgebaut und dann ging es auch schon los. Die Verantwortlichen des Heims für die Lern- und Spielwerkstatt stellten verschiedene Spielzeuge und Sportsachen zur Verfügung. Mit den Kindern wurde zum Beispiel Fußball gespielt oder Seil gesprungen. Auch die jungen Männer, welche auf dem Wimberg untergebracht sind, beteiligten sich und spielten mit einigen der Schülern Federball. Zwei Neuntklässler konnten sich sogar mit ein paar Flüchtlingen unterhalten, da sie Kurdisch können.

weiterlesen …

Geschrieben am 25.07.2016, 07:07:46 von Jürgen Stolle.

Vor den Augen und Ohren von Baden-Württembergs neuer Bildungsministerin Susanne Eisenmann durfte die Ratz-Fatz Combo des HHG ihr Können zeigen. Im Stuttgarter Hospitalhof begeisterte das HHG Ensemble unter der Leitung von Philipp Ratz das Publikum mit schwungvollen Stücken.

DSC00747 DSC00737 DSC00743 DSC00749

Anlass war die Verleihung des Würth-Bildungspreises, eine Veranstaltung, bei der das HHG auch bereits zweimal als Preisträgerschule vertreten war. Heuer nun lieferte das HHG den musikalischen Beitrag, und die Tangos kamen so gut an, dass einige Anfragen für weitere Auftritte folgten.

Die Ratz-Fatz-Combo ist ein sympathisches Aushängeschild des HHG.