Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

header hhg mobile schmal

Leitbild des Hermann Hesse-Gymnasiums Calw
Das Hermann Hesse-Gymnasium Calw ist ein allgemeinbildendes Gymnasium

Allgemeinbildung
Allgemeinbildung verstehen wir ausdrücklich im Sinne unseres Namensgebers, des Dichters und Humanisten Hermann Hesse, als einen nachhaltigen Prozess, der auf die Selbstbildung der uns anvertrauten jungen Menschen zielt. Dabei streben wir nach einem Menschenbild, das den Menschen fordert und fördert, der „sowohl der Gemeinschaft wie des Alleinseins, sowohl der Tat wie der Versenkung fähig ist.“ (H. Hesse an K.F. Boree´1954)

Respekt und Dialog
Dieses Ziel erfordert eine harmonische und weltoffene Schulgemeinschaft, die im gegenseitigen Respekt voreinander und im vertrauensvollen Umgang miteinander Entwicklungen im offenen Dialog ermöglicht – Akzeptanz und Toleranz sind dabei Grundhaltungen, die sich eng an Hesses Vorstellungen vom Miteinander orientieren. In diesem Sinne bedeutet Allgemeinbildung auch, sich offen und kritisch mit religiösen, weltanschaulichen, politischen sowie ethisch – moralischen Fragestellungen zu beschäftigen, was junge Menschen zum interkulturellen und interreligiösen Dialog befähigt.

Partnerschaft
Diese Ziele setzen einen partnerschaftlichen Umgang aller am Schulleben Beteiligten miteinander im Sinne des gemeinsamen Erziehungsauftrags voraus. Im Rahmen der vereinbarten Erziehungspartnerschaft ergänzen sich die Verantwortung von Eltern und Schülern in der gemeinsamen und transparenten Gestaltung des Schulentwicklungsprozesses. Entsprechende Vereinbarungen regeln die jeweiligen Interessen und erleichtern die Konsensfindung.

Schulentwicklung Informationen

  • Bildungspartnerschaften

    Bildungspartnerschaften Dies sind unsere Bildungspartner, weitere werden dazu kommen. Bei näherem Interesse folgen Sie bitte den Links oder sprechen Sie uns an.

    UnternehmenBislang durchgeführte Kooperationen
    Agentur für Arbeit Berufs- und Studienberatung
    Studienfeldbezogene Beratungstests:
    Sprechstunden
    Besuch im BIZ
    AOK Calw BOGY – Praktikum
    Bewerbertraining
    Fachvorträge im Unterricht zu Wirtschaftsthemen
    Information über Ausbildungsmöglichkeiten
    AOK – Klinik Bad Liebenzell Projekte Seminarkurs
    Sozialpraktikum
    BOGY
    Autohaus Weeber GmbH BOGY
    Bewerbertraining
    ABarmer GEK Bewerbertraining
    ENCW Calw Projektvergabe/ -begleitung NWT & GWG
    Wirtschaftswissen: Fachleute im Unterricht
    Logistische Unterstützung bei Tagungen/ Seminaren
    BOGY
    Praktika
    Information über Ausbildungsmöglichkeiten
    Bewerbertraining
    Nutzung der Möglichkeiten des Betriebes bei Projekten
    Evangelische Heimstiftung
    Haus am Wimberg
    BOGY
    Projekte Seminarkurs
    Theater – Kooperation
    Sozialpraktikum
    Evangelische Heimstiftung
    Seniorenzentrum Torgasse
    BOGY
    Projekte Seminarkurs
    Sozialpraktikum
    Steinbeis – Transferzentrum
    für Unternehmensentwicklung/
    FH Pforzheim

    Projekte zur Studien- und Berufsorientierung
    Projekt "Vorbilder – Stärken – Kompetenzen" Klasse 9/10
    Assessment – Center
    Fachleute im Unterricht

    Haus der Astronomie
    MPIA Campus
    NwT- Projekte
    Heinrich Schmid
    Malerwerkstätten
    NwT – Projekte
    Schüler – Ingenieurs – Akademie
    Studien- und Berufsorientierung
    BOGY
    Holzma GmbH Holzbronn BOGY
    Projekte NwT
    Werkstatt
    Internat. Hochschule
    Bad Liebenzell

    Studien- und Berufsorientierung
    Präsentation von Ausbildungs- / Studiengängen
    Experten im Unterricht: Interkulturalität & Erlebnispädagogik
    Projekte "Soziales"
    Projekte "Integration"

    Klinikverbund Südwest
    Prof. Dr. Martin Oberhoff
    Projekte Seminarkurs
    Vorlesung Studienberatung
    Sozialpraktikum
    BOGY
    Kömpf Baustoffe GmbH Logistische Unterstützung von Projekten NWT
    Experten im Unterricht
    Informationen zur Studien- und Berufsorientierung
    BOGY
    Bewerbertraining
    Raiffeisenbank im Kreis Calw Unterstützung von Projekten
    BOGY
    Fachvorträge im Unterricht zu Wirtschaftsthemen
    Informationen zu Ausbildung & Studium
    Betriebserkundung
    Bewerbertraining
    Lehrerpraktika
    Nutzung der Möglichkeiten des Betriebes bei Projekten
    Staatlich anerkannte Gesundheits-
    und Krankenpflegeschule
    Gesunam Klinikum Nordschwarzwald
    BOGY
    Sozialpraktikum
    Projekte Seminarkurs
    Schwarzwälder Bote

    BOGY
    Volontäre zur Studien-/ Berufsinfo
    Teilnahme an Informationsveranstaltungen zur Berufswahl
    Expertenvorträge im Unterricht
    Öffentlichkeitsarbeit
    "Leseecke": Zeitung i.d.Schule

    SDV Werbestudio BOGY
    Marketing
    Robert Seuffer GmbH

    Projektvergabe/ -begleitung NWT
    Wirtschaftswissen: Fachleute im Unterricht
    Bewerbertraining
    BOGY
    Praktika
    Betriebserkundung
    Präsentation von Ausbildungsberufen
    Lehrerpraktika
    Lehrwerkstatt für Schulprojekte
    Leitung: Schule – Wirtschaf

    Sparkasse Pforzheim Calw

    Fachvorträge im Unterricht
    Wirtschaftsthemen
    Bewerbertraining
    Unterstützung von Projekten
    BOGY
    Betriebserkundung
    Unterrichtsmaterialien
    Knigge Kurs
    Lehrerkalender
    Päd. Nachmittag
    Schullandheimaufenthalte
    Planspiel Börse
    Unterstützung von Veranstaltungen

    Stadtbibliothek Calw Literaturrecherche
    Bibliographieren
    Lesungen
    Stadtverwaltung Calw Unterstützung von Projekten
    BOGY
    Strähle & Hess GmbH Projektvergabe/ -begleitung NWT
    Fachleute im Unterricht
    BOGY
    Praktika
    Steripack GmbH Studien- und Berufsorientierung
    BOGY
    Tewipack Uhl GmbH Projektbegleitung NWT
    Labor – Unterstützung
    Fachleute im Unterricht
    BOGY
    Praktika
    Modehaus Schaber Bewerbertraining
    BOGY
    Woehrle GmbH Wildberg Projekte NwT
    Schüler – Ingenieurs – Akademie

    HINWEIS: Die jeweiligen Links führen jeweils direkt zum Web-Angebot unserer Partner. Mit Anklicken der Links verlassen Sie die Homepage des Hermann Hesse-Gymnasiums. Für die Inhalte der jeweiligen Seiten sind somit ausschließlich deren Verfasser bzw. Eigentümer zuständig.

  • Erziehungspartnerschaft

    Leitlinien einer dauerhaften Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Lehrern

    Die Hauptpersonen an unserer Schule sind unsere Schülerinnen und Schüler. Wir wünschen uns, dass diese im Lauf der Jahre bei uns zu glücklichen, lebensbejahenden, beziehungsfähigen, selbstbewussten, eigenverantwortlichen und gebildeten Menschen „reifen“. Damit dies gelingen kann, müssen sowohl die Eltern als auch die Lehrerinnen und Lehrer an einem Strang ziehen, ohne das Wohl der Kinder und Jugendlichen aus den Augen zu verlieren. Nur so können wir unserem gemeinsamen Erziehungsauftrag gerecht werden.

    Eltern, Lehrerinnen und Lehrer haben sich deshalb Gedanken darüber gemacht, wie sie unsere Schülerinnen und Schüler altersadäquat dabei unterstützen können bzw. müssen, ihre jeweiligen Entwicklungsaufgaben zu meistern. Manches klingt vielleicht selbstverständlich – nichtsdestotrotz sollen gerade auch die wichtigsten Aufgaben hier Erwähnung finden. Eventuelle Doppelungen sind bewusst gewählt.

    Die konkreten Leitlinien können Sie hier downloaden:

    Erziehungspartnerschaft - Leitlinien (1290)

    Ergänzend dazu finden Sie hier das Stufenmodell für die Bearbeitung konflikthafter Situationen.

    Stufenmodell (884)

  • Bewegte Schule

    Hermann Hesse –Gymnasium Calw

    Schulleitbild: Leben und Lernen

    WSB Logo

    Das Hermann Hesse-Gymnasium Calw ist ein allgemeinbildendes Gymnasium.

    .be">
    .be

    Allgemeinbildung

    Allgemeinbildung verstehen wir ausdrücklich im Sinne unseres Namensgebers, des Dichters und Humanisten Hermann Hesse, als einen nachhaltigen Prozess, der auf die Selbstbildung der uns anvertrauten jungen Menschen zielt.Dabei streben wir nach einem Menschenbild, das den Menschen fordert und fördert, der „sowohl der Gemeinschaft wie des Alleinseins, sowohl der Tat wie der Versenkung fähig ist.“ (H. Hesse an K.F. Boree´1954)

    Respekt und Dialog

    Dieses Ziel erfordert eine harmonische und weltoffene Schulgemeinschaft, die im gegenseitigen Respekt voreinander und im vertrauensvollen Umgang miteinander Entwicklungen im offenen Dialog ermöglicht – Akzeptanz und Toleranz sind dabei Grundhaltungen, die sich eng an Hesses Vorstellungen vom Miteinander orientieren.In diesem Sinne bedeutet Allgemeinbildung auch, sich offen und kritisch mit religiösen, weltanschaulichen, politischen sowie ethisch – moralischen Fragestellungen zu beschäftigen, was junge Menschen zum interkulturellen und interreligiösen Dialog befähigt.

    Partnerschaft

    Diese Ziele setzen einen partnerschaftlichen Umgang aller am Schulleben Beteiligten miteinander im Sinne des gemeinsamen Erziehungsauftrags voraus. Im Rahmen der vereinbarten Erziehungspartnerschaft ergänzen sich die Verantwortung von Eltern und Schülern in der gemeinsamen und transparenten Gestaltung des Schulentwicklungsprozesses.Entsprechende Vereinbarungen regeln die jeweiligen Interessen und erleichtern die Konsensfindung.

    Kompetenzen

    Im Interesse der Schülerinnen und Schüler halten wir eingedenk des angestrebten Menschenbildes die Ausprägung der vier im Bildungsplan formulierten Kompetenzbereiche für ganz wesentlich:Mit der nachhaltig geförderten personalen Kompetenzstärken wir die Herausbildung eines angestrebten Selbstwertgefühls und fördern die an Akzeptanz und Toleranz orientierten Grundhaltungen der jungen Menschen.Die im Methoden– und Mediencurriculum umgesetzten Kompetenzen im methodischen wie medialen Bereich sind tragende Säulen der intellektuellen Förderung unserer Schüler und befähigen zum nachhaltigen, selbstständigen und lebenslangen Lernen und helfen bei der Teilhabe am wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Leben.„Dass überhaupt Musik in der Welt ist, … das hat für mich immer einen tiefen Trost und eine Rechtfertigung allen Lebens bedeutet.“ (Hesse)Mit der Ausbildung der sozialen Kompetenz, die wir im Sinne unseres Namensgebers auch durch die aktive musikalische Betätigung nach Kräften fördern, erkennen die Schülerinnen und Schüler ihre Möglichkeiten zur Mitgestaltung der demokratischen Gesellschaft und befähigen sie zum Dialog, was neben der musikalischen Reifung besonders in der Entwicklung des projektorientierten Lernens zur Synthese zwischen den Geistes- und Naturwissenschaften Niederschlag findet.Neben der Förderung kognitiver sozialer und moralischer Fähigkeiten und Einstellungen darf die körperliche und motorische Entwicklung nicht vernachlässigt werden. Ausreichend Bewegung unterstützt sowohl die physische als auch die psychische Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Unsere Schule setzt es sich zum Ziel die Leitideale der WSB – „Weiterführende Schule mit sport- und bewegungserzieherischen Schwerpunkt“, durch qualifizierten Sportunterricht und einer angemessenen Platzierung von Bewegung, Spiel und Sport im Schulalltag umzusetzen.

    Das WSB-Konzept (offizielle Präsentation des Landesinstituts für Schulentwicklung)

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen