Gantry 5 Particle

bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Bild

Beim Adventskonzert des Hermann Hesse-Gymnasiums (HHG) in der Calwer Stadtkirche wurde dem Publikum ein breites Spektrum adventlicher Musik geboten. Nach dem gemeinsamen "Macht hoch die Tür", versiert begleitet von Felix Werner an der Orgel, unterhielten die jungen Musiker das Publikum mit lebhaften, jazzigen, virtuosen und traditionellen Stücken aus allen Bereichen der Musikgeschichte. Beim Adventskonzert des Hermann Hesse-Gymnasiums (HHG) in der Calwer Stadtkirche wurde dem Publikum ein breites Spektrum adventlicher Musik geboten. Nach dem gemeinsamen "Macht hoch die Tür", versiert begleitet von Felix Werner an der Orgel, unterhielten die jungen Musiker das Publikum mit lebhaften, jazzigen, virtuosen und traditionellen Stücken aus allen Bereichen der Musikgeschichte.

Dabei fiel vor allem die Vielfalt an unterschiedlichen Ensembles auf, durch die sich die gesamte Schulgemeinschaft ins Musizieren einbringt. Von den Streicherklassen über unterschiedlichste Chöre (unter anderem ein Chor der Profilklassen, der Schulchor und der Eltern-Lehrer-Chor), einer kammermusikalischen Besetzung der Jungen Philharmonie, einer Band, einem Singspielarrangement bis hin zum großen Gesamtchor zum krönenden Abschluss des Konzerts ließen die Schüler sich mit ihrem Können hören.
Auch die enge Zusammenarbeit mit der Musikschule zeigte bei dieser Gelegenheit wieder eindrucksvoll ihre Früchte: Seien es die seit Jahren erfolgreich von Philipp Ratz (HHG) mit Eva König und Ashley Pöndl (beide Musikschule) geführten Streicherklassen oder das barocke Kammerorchester der Jungen Philharmonie, das den wahrlich virtuosen Auftritt von Helen Buck mit einem Flötenkonzert von Antonio Vivaldi begleitete – schön, dass durch die gute Zusammenarbeit zweier Calwer Musikinstitutionen immer wieder solche großartigen Ergebnisse erzielt werden können, heißt es in einer Pressemitteilung des HHG.
Zuhörer schwingen mit
Die Musiklehrer Julia Schuster, Sabine Cremonesi, Christian Buchholz und Philipp Ratz gestalteten mit den jungen und junggebliebenen Mitwirkenden ein rundes Programm, das die Zuhörer zum Singen und Mitschwingen brachte.
So wurde aus diesem Adventskonzert ein Abend, der die gesamte Schulgemeinschaft und die Zuhörerschaft in der voll besetzten Stadtkirche ganz und gar mitnahm in den friedlichen vorweihnachtlichen Geist des Advents.

Aus 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen