Gantry 5 Particle

bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Vo 0

Ein Geschenk in der Vorweihnachtszeit – „Einmal wurden wir noch wach“ und dann standen sie da:  18 massive Sitzbänke an verschiedenen Stellen unserer Schule, vier im Haffner-Bau und 14 im B-Bau. Um im Weihnachtsliederduktus zu bleiben: „Wisst ihr noch vom (vor)letzten Jahr, wie’s“ bei der Planung war?

Vo2

Den Wunsch nach Sitzgelegenheiten äußerten Schülerinnen und Schüler zuerst bei der gemeinsamen Arbeit von Lehrer-, Schüler- und Elternschaft am Schulprogramm im Schuljahr 2017/2018, als sich alle einmal mehr gemeinsam dafür einsetzten, die Schule nicht nur als Lern-, sondern auch als Lebensort attraktiv zu machen. Bequeme Sitzmöbel zum gemütlichen Lümmeln waren das Ziel der Schüler. „Polster? Die verdrecken, „verschwinden“, entsprechen nicht den Brandschutzvorschriften auf den Fluren. Das geht gar nicht“, entgegneten die Erwachsenen. 

Vo3

Nötig war also einmal mehr die Quadratur des Kreises. Eingefädelt wurde sie im Vorfeld des Ehemaligentages 2018 mithilfe der Vorsitzenden des EHHG, des Vereins der Ehemaligen unserer Schule. Margot Irion stellte den Kontakt zu Heinrich Hohmann her, einem Stuttgarter Architekten und Ehemaligem des HHG. Nach seiner spontanen Zusage erarbeitete er zwei Entwürfe für haltbare, ästhetische und brandschutzkonforme Holzbänke auf einem Metallgestell, die an feuerpolizeilich erlaubten Plätzen im Schulhaus aufgestellt werden sollten.

Vo4

Obwohl sich alle schulischen Gremien für die billigere Variante entschieden, hätten die Kosten der haltbaren Bänke den Schuletat bei Weitem gesprengt. Und so wurde die Finanzierung aufgeteilt wie ein Puzzlespiel, dessen Teile ganz viele hilfsbereite Einzelpersonen aneinanderlegten:

Bereits vor dem Ehemaligentag, der zu Beginn des Schuljahrs 2018/2019 im Oktober stattfand, erging ein Spendenaufruf an die Ehemaligen mit der Bitte, dieses Gemeinschaftsprojekt so vieler an der Schule Interessierter finanziell zu unterstützen. Viele Ehemalige und ganz besonders der Abi-Jahrgang 1969 förderten das Projekt „Sitzen bleiben am HHG“ mit zum Teil riesigen Spenden. Ihr besonderes Engagement soll noch mit Plaketten auf manchen Sitzbänken dokumentiert werden: „Hier darf man sitzen bleiben. Abi-Jahrgang 69“.

Im Juni 2019 fand unter dem Motto „Laufen, um sitzen zu bleiben“ ein großer Spendenlauf der Schulgemeinschaft statt. Schülerinnen und Schüler aller Klassen und ebenso einige Lehrkräfte trotzten der Hitze und drehten im Georg-Baumann-Stadion unermüdlich Laufrunden. Denn jede Runde wurde mit einer Spende von zuvor benannten Laufpaten belohnt. Die Vorbereitung und Koordination dieses Tages lag in den Händen der Sportfachschaft, die an vielen Stellen auch von Schülerinnen und Schülern unterstützt wurde. 

Die Bewirtung beim Spendenlauf hatte der Förderverein übernommen, der unsere Schülerschaft seit 33 Jahren unterstützt, wo er kann. Alle Erlöse dieses Tages und auch weitere Geldmittel ließ er dem Projekt zukommen. 

Nach diesem gemeinsamen Kraftakt, den auch die Elternschaft und besonders der Elternbeirat mitgetragen hat, war die Summe von 20 000 Euro beisammen: Die Bänke konnten bestellt und produziert werden. Das geschah bei Betrieben in unserer Region: Die Metallkonstruktion fertigte die Firma Stema in Althengstett an, die Holzauflagen stammen von der Schreinerei Schleeh in Würzbach. Das Ergebnis kann sich - seit Dezember 2019 - sehen lassen: Die Bänke fügen sich, „wie dafür gemacht“, in ihr Umfeld ein und wurden von den Schülerinnen und Schülern vom ersten Tag an wie selbstverständlich „in Besitz“ genommen.

Die Schulgemeinschaft dankt allen, die am Zustandekommen dieses riesigen Projektes beteiligt waren, sehr, sehr herzlich. Sie haben und auch ihr habt, jeder und jede auf unterschiedliche Weise dazu beigetragen: So viel Zeit und Geld, Schweißtropfen und Blasen beim Spendenlauf, Schreib- und Koordinationsaufwand, Motivation, Geduld und Überzeugungskraft der unterschiedlichsten Personen waren nötig und können kaum genug gewürdigt werden. Wegen Ihnen und euch ist „Sitzen bleiben am HHG“ dank der gemeinsam ermöglichten Sitzbänke endlich etwas Gutes. Danke!

 Katja Vogelmann

Hier gibt's den ganzen Text mit mehr Bildern als PDF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.