bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Nach 16 Jahren am HHG – Anja Bergeron-Ziegerer übergibt an Susanne Molter

AnjaB783

Es ist schon etwas Besonderes, wenn Mitarbeitende ihrem Arbeitsplatz für so lange Zeit die Treue halten, vor allem an Schnittstellenpositionen, die viel an Flexibilität und Frustrationstoleranz erfordern. Solche Menschen sichern Kontinuität und Wiedererkennbarkeit einer Institution. Anja Bergeron-Ziegerer war für die vergangenen 16 Jahre eine solche Konstante am Hermann-Hesse-Gymnasium. Direktoren kamen und gingen. Sechs solche bleibenden oder kommissarischen „Regierungen“ des HHG hat sie in den 16 Jahren erlebt, die Hoch- und Tiefphasen mitgemacht, die der Schulalltag gerade im Sekretariat, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, mit sich bringt. Bei ihrer Verabschiedung vergangene Woche wurde dann auch klar, warum: 

AnjaB811

Groß war das Aufgebot an Verabschiedenden, das bereitstand, um „ihrer Anja“ oder „ihrer Frau Bergeron“ einen würdigen und vor allem sehr herzlichen Abschied zu bereiten. Schulleiter Dr. Köcher, die Elternvertreter Frau Neufang und Herr Hopp, die Schülervertretung (M. Rebmann und S. Heinrich), die Personalratsvorsitzende Frau Hebbeln und das – auf Abstand und mit Maske – fast vollständig versammelte Kollegium zeigten in ihren Abschiedsorten und Dankeschön-Aktionen, dass es wohl genau das war, was Frau Bergeron-Ziegerer so lange im Sekretariat des HHG gehalten hat: Viel persönliche Zuneigung, Verlässlichkeit in der Kooperation und eine weit über das – für Frau Bergeron-Ziegerer ohnehin selbstverständliche – normale Maß an perfekter Aufgabenerledigung gehende persönliche Beziehung zu den Menschen, die eine Schule ausmachen.

AnjaB836

 

So endete die für 16 Jahre – auf Wunsch von Anja Bergeron-Ziegerer – kurze Feier auch mit einem wahrlich verdienten stehenden Applaus für sie und vielen herzlichen Glückwünschen für ihren weiteren Lebensweg. Wie es Herr Dr. Köcher in seiner Abschiedsansprache treffend sagte, verliert das Innenstadtgymnasium mit Frau Bergeron-Ziegerer die Seele der Schule. Der weitere Kontakt aber – auch das wurde deutlich – ist durch die vielen persönlichen Freundschaften, die über die Jahre gewachsen sind, zum Glück, gesichert. 

AnjaB825

Für einen nahtlosen Übergang bei den Aufgaben des Sekretariats ist indessen schon gesorgt. Bereits in den vergangenen zwei Wochen wurde die Nachfolgerin im Sekretariat des HHG, Frau Susanne Molter (eine kurze Vorstellung finden Sie hier) in ihre Funktion am HHG eingearbeitet. Kollegium und Schulleitung am HHG hoffen, dass auch für sie die Schule zu einem zweiten Zuhause wird.