bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Bild von 6 Schülerinnen und Schülern vor Bücherregal. Einer hält offenes Buch. Andere lesen.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen Hermann Hesse-Gymnasium und Stadtbibliothek besuchten im November alle 5.,7. und 10. Klassen die Bibliothek. Die Fünftklässler bekamen eine allgemeine Einführung in die Nutzung der Einrichtung – da die Besuche im vergangenen Jahr durch Corona bedingt ausgefallen waren, wurde dies nun auch für die sechsten Klassen nachgeholt. 

Bei den Siebtklässlern ging es inhaltlich schon etwas mehr in die Tiefe - hier wurde der Schwerpunkt vor allem auf die Beschaffung von Literatur für Referate gesetzt. Zum Angebot der Stadtbibliothek gehört auch der Zugang zu einigen Datenbanken und zur Onleihe. 

Petra Amann und Claudia Driesch von der Stadtbibliothek betonten besonders, wie wichtig es ist, sich rechtzeitig um Material zu kümmern. Nur dann bleibt noch genug Zeit für eventuelle Bestellungen über Fernleihe oder im Buchhandel. 

Die Zehntklässler erhielten eine kurze Einführung in das korrekte Zitieren von Quellen. Zwar werden zurzeit in den Schulen weniger Referate gehalten, dennoch ist das korrekte Kennzeichnen fremden geistigen Eigentums wichtig, wie man im aktuellen politischen Geschehen immer wieder sieht. (T: C.Driesch/F: M.Luchner)