bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

2022 05 11 Bundswettbewerb Fremdsprachen

Acht Schülerinnen und Schüler am Hermann-Hesse-Gymnasium freuen sich derzeit über einen ersten Landespreis, den sie beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen erlangt haben. Diese Auszeichnung wurde den Mitgliedern der Fremdsprachen- und Film-AG für einen Kurzfilm zuerkannt, den sie im Herbst und Winter des laufenden Schuljahres produziert haben.
„Ursprünglich wollten wir einen Krimi in vielen Sprachen mit blutigen Szenen und viel Nervenkitzel drehen,“ erzählen zwei Schülerinnen, „dann hörten wir aber von einem Sonderpreis für Filme in französischer Sprache zum Thema „Freundschaft“, und so kamen wir auf den Titel unseres Filmes: „Comment trouver des amis dans une école?“ (Dt.: Wie man Freunde an einer Schule findet).


Anstatt des Sonderpreises haben die Schülerinnen und Schüler nun einen ersten Landespreis und eine Einladung zum Sprachenfest nach Potsdam Ende Juni gewonnen. Dort werden sie ihren Filmbeitrag in einer Theateradaptation präsentieren und sich auf Bundesebene mit Gruppen aus anderen Bundesländern messen.
Bemerkenswert an diesem Wettbewerbsbeitrag, so die betreuende Lehrkraft, ist, dass einige Schüler, die als zweite Fremdsprache Latein gewählt haben, eigens für den Film anfingen, ein wenig Französisch zu lernen. Das Medium Film bot hierfür die ideale Möglichkeit, denn was auf der Tonspur nach dem ersten Drehen noch nicht ganz perfekt war, konnte zu einem späteren Zeitpunkt nochmals neu gesprochen und nachvertont werden.


Der Film zeigt auf humorvolle Weise eine fiktive französische Ratgebersendung, in der eine Expertin und eine Moderatorin Alltagsszenen aus einer Schule kommentieren. Darin gelingt es einem scheinbar schüchternen Jungen, zunächst einen Freund und später auch eine Freundin zu gewinnen. Doch bevor sich alles zum Guten wendet, müssen Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden. Letztendlich, so die Moderatorin in ihrer Schlussbemerkung, ist Humor das entscheidende Kriterium für das Gelingen zwischenmenschlicher Beziehungen.

Der Film kann auf der Homepage des Hermann-Hesse-Gymnasium angeschaut werden.