bildung mit koepfchen

header hhg mobile schmal

Stoberpreis 2022 1

Alljährlich lobt die Werner-Stober-Stiftung an den Gymnasien mit Musikprofil in Baden-Württemberg einen Preis für Schülerinnen und Schüler aus, die im Fach Musik besondere Leistungen aufweisen. Die Gymnasien mit Musikprofil werden in der Regel von den talentiertesten Schülerinnen und Schülern besucht. Hier finden diese jungen Musiker/innen im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bereich die vielfältigsten Möglichkeiten, sich musikalisch zu entwickeln und zu engagieren.
Aus dem 5-stündigen Kooperationskurs zwischen Hermann-Hesse-Gymnasium und Maria-von-Linden-Gymnasium hat der Musiklehrer Christian Buchholz aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen im Fach Musik in diesem Jahr die Abiturientinnen Anja Pilarski, Magdalena Todt, Annalena Klink und den Abiturienten Philippe Tsouli ausgewählt (siehe Foto, v.l.). Alle vier haben vor allem in der Jungen Philharmonie Calw, dem hiesigen Kooperationsorchester zwischen Musikschule und Hermann-Hesse-Gymnasium, aber auch in vielen anderen Ensembles an ihren jeweiligen Schulen großes musikalisches Engagement gezeigt. Anja Pilarski hatte z.B. in den letzten Jahren die Rolle der Konzertmeisterin in der Jungen Philharmonie Calw inne. Philippe singt seit Jahren auf höchstem Niveau bei den Aurelius Sängerknaben und hatte viele Auftritte auf Opernbühnen im In- und Ausland.
Mit einer eigenständig ausgearbeiteten Version des Latin-Klassikers „Tico, Tico no fuba“ für drei Violinen und Gitarre präsentierten sich die jungen Musiker am Montag, den 20.06.22 souverän beim Festakt zur Verleihung des „Stober-Preises“ in Karlsruhe. Sie dürfen sich nun über ihre Urkunde und das gemeinsames Preisgeld in Höhe von 500€ freuen. Herzlichen Glückwunsch! (T/F: Bc/Ra)